Über Mich

Anett Lohse

 

 

Seit über 20 Jahren beschäftige ich mich mit Hunden und deren Verhalten. Durch meinen eigenen, für mich damals "schwierigen" Hund, begann ich unzählige Bücher zu lesen um eine Antwort auf sein wie mir schien "unnormales" Verhalten zu finden. Doch außer der Anleitung zu "Sitz", "Platz" und "Fuß" bekam ich keine Antworten auf meine Fragen. Zum Thema "Verhalten des Hundes" war es eher verwirrend in jedem Buch einen anderen Tipp zu lesen.

Aufmerksam geworden durch einen Artikel in einer Fachzeitschrift informierte ich mich über ein Studium zur Verhaltensberaterin bei "Canis", dem Zentrum der Kynologie.Begeistert durch so namhafte Dozenten wie: Dr. Dorit Feddersen-Petersen von der Universität in Kiel, dem Verhaltensforscher Erik Zimen, Günther Bloch von der Hundefarm Eifel, Michael Grewe, dem Mitbegründer von "Canis" und vielen mehr begann ich im Oktober 2002 mein Studium zur Hundeverhaltensberaterin und Hundetrainerin, das ich im Juli 2006 mit einer Abschlußprüfung erfolgreich abgeschlossen habe.

Folgende Seminare, Praktika und Workshops habe ich absolviert:

 

  • Seminar: "Wenn Hundetrainer einem Problem hinterherhetzen- jagende Hunde" ( 9.05 - 20.05.2015 in Warmensteinach )

  • Gestaltung von Sozialkontaktgruppe

  • Trainertage Mantrailing ( Spurensuche als Beschäftigungsvariante )

  • Das Verhalten des Hundes 1 ( Die ontogenetische Entwicklung )

  • Das Verhalten des Hundes 2 ( Die Kommunikation )

  • Das Verhalten des Hundes 3 ( Sozialspiele, Aggression, Droh-und Kampfverhalten )

  • Wie lernt der Hund? ( Psychologie des Lernens )

  • Anatomie, Physiologie, Gesundheit des Hundes Teil 1 und 2 (Grundlagen der Anatomie,
    Grundlagen der Physiologie, Erkrankungen des Hundes )

  • Einführung in die Verhaltenstherapie (Störungen im Aggressions-, Bindungs- und Fluchtverhalten
    bei Hunden, Anamnese, Ursachen, Therapiemöglichkeiten, die Rolle des Hundebesitzers )

  • Gesprächsführung in der Beratung ( Was ist Kommunikation?, Welchen Sinn hat Kommunikation ?
    Gesprächs- und Beratumgstechniken, Motivation des Hundebesitzer )

  • Möglichkeiten und Grenzen von Spiel und Beschäftigung bei Haus- und Familienhunden
    (Verschiedene Formen der Arbeit, Verschiedene Formen des Spiels, Vermischung der Antriebe von Spiel, Jagd und Aggression, Folgen und Gefahren von unreflektiertem Spiel)

  • Artgerechte Hundehaltung und Hundeausbildung ( Grundlagen für den artgerechten Umgang mit Hunden in Ausbildung, Therapie und Familie, Theoretische Erläuterungen und praktische Übungen )

  • Erste Hilfe beim Hund ( Notfallsituationen, Erstversorgung, Hausapotheke )

  • Umgang mit aggressiven Hunden 1 und 2 ( Formen der Aggression, Fallbeispiele, Anleitung zum Umgang mit aggressiven Hunden, praktisches Arbeiten )

  • Der Hund in der Rechtssprechung ( Der Hund im Zivilrecht/ Strafgesetzbuch,
    Tierschutzgesetz, Tierseuchengesetz, Bundesjagdschutzgesetz, Haftungsrecht, Hundeverordnungen )

  • Körpersprache des Hundes ( Ausdrucksverhalten des Hundes, Körpersprache des Menschen,
    Kommunikation Mensch-Hund )

  • Rassen des Hundes ( Geschichte und ursprüngliche Verwendung beliebter Hunderassen,
    Ausarbeitung rassespezifischer Eigenarten, kritische Bewertung von übertreibung und
    Sackgassen in der modernen Hundezucht )

  • Das Ethogramm des Wolfes ( Beobachtungen im Wolfsgehege Bayerischer Wald )

  • Das Ethogramm des Hundes ( Erstellung des Verhaltenskataloges und Auswertung )

  • Verhaltenstherapie des Hundes ( Verhaltensstörung oder störendes Verhalten?, Thera-
    piemöglichkeiten, Fallbeispiele )

  • Praktikum im Hundezentrum Baumann ( Durchführung von Verhaltensanalysen, Beur-
    teilung der Verhaltensspezifik bei Problemhunden,Erstellung von Konfliktlösungsmodellen Individualtraining bei schwierigen Hunden )

  • Arbeit mit ängstlichen Hunden ( Definition von Angst, Formen der Angst, Lösungswege)

  • Leinenführigkeit - Technik und Didaktik ( Orientierung des Hundes am Mensch, Leinenführigkeit ohne/mit Ablenkung)

 

Um stets auf dem neuesten Stand zu bleiben besuche ich jährlich verschiedene Seminare oder Symposien. Meine Hundeschule führe ich seit 2003 und habe in dieser Zeit vielen Haltern und ihren Hunden geholfen ein gutes Team zu werden.